Heliodor
Heliodor

Heliodor

Mineralogie: Gelbgrüner Beryll (hexagonal, primär)
Mohshärte: 7,0,    Dichte:  3,15
Vorkommnisse: Brasilien

Farbe:
gelbgrün bis blaugrün
  • Resistenz, Standfestigkeit, hilft, starken Druck (inneren wie äusseren) zu ertragen, vermindert Aggressivität;
  • hilft, weitblickend zu planen und zugleich flexibel zu bleiben;
  • stärkt das Immunsystem und hilft bei Kurz- und Weitsichtigkeit.

Historie, Mystik und Legenden
Der Name Heliodor stammt aus dem Griechischen "Helios Doron", was soviel bedeutet wie "Sonnengeschenk". Die Griechen glaubten, daß im Heliodor das Licht und die Kraft der Sonne wohne. Der Tag und die Nacht auf der Erde werden durch den Heliodor gesteuert. Auch die Römer verwendeten den Heliodor als Amulett und ganz besonders als Heilstein. Heliodore, so glaubten sie, seien die Nerven der Erde und harmonisieren auch ihrem Träger die sensibelsten und feinfühligsten Gedanken in Geist und Körper. Heliodore wurden schon vor Christi als verjüngende Heilsteine und Schutzsteine geehrt.